Julián Kanevsky
Was, wenn Hendrix ein VegaTrem gehabt hätte??

Sep 25, 2018

Julián Kanevsky ist ein Gitarrist, der mit Künstlern wie Andrés Calamaro, Steven Adler (Guns’n Roses), Alejo Stivel (Tequila) und Coti Sorokin zusammengearbeitet hat. Zu seinen jüngsten Projekten zählen sein aktuelles Soloalbum „Coronado“ und die Rückkehr von Tequila.

Ich genieße es unglaublich, Hendrix auf YouTube anzuschauen. Aber ich kann nicht anders, als mir die Haare zu raufen (die wenigen, die mir geblieben sind), wenn er den Tremolohebel überbeansprucht und stoisch mit seinem Lied weitermacht, als ob nichts passiert wäre (wie z. B. am Ende des Solos von VOODOO CHILE in Schweden 1969) … Es versteht sich von selbst, dass ich diesem Mann alles vergebe, ein wahrer Revolutionär … aber was, wenn er einen Stimmer gehabt hätte? … oder ein VEGATREM ?? Wie auch immer, ich willl hier nicht überheblich erscheinen, JIMI kommt für mich dem, was ich einen Gott nenne, am nächsten.

Es gibt kein perfektes Stimmen!!. ROCK und BLUES erlauben uns, in dieser Hinsicht weniger anspruchsvoll zu sein als andere Stile… aber je tonreiner wir spielen, desto BESSER!

Es stimmt, dass ich nicht ALLE zur Verbesserung des STRATOCASTER konzipierten Brücken probiert habe. Die Erfahrung, die ich mit denjenigen gemacht habe, die ich versucht habe, ist, dass in der Tat viele von ihnen die Stimmung verbessern, aber der Klang schlechter wird … immer. Der dritte Punkt ist die Ästhetik, aber das ist für mich zweitrangig. Nicht einmal FENDER konnte die von LEO entworfene Brücke verbessern. Was die meisten Gitarristen letztendlich machten, war, alle fünf Federn festzuziehen und den zusätzlichen Korpus zu genießen, den wir durch die gute Verbindung der Brücke mit dem Korpus gewonnen haben … aber es ist nicht das Gleiche.

Der Klang war das, was meine Aufmerksamkeit am meisten erregte. Bevor ISAAC die Brücke auf meiner Strat montierte, hatte ich viele Vorurteile. Das VEGATREM klingt praktisch genauso wie die von LEO entworfene Brücke. Ich beziehe mich hier auf die 6-Schrauben-FENDER-Brücke, die 2-Federn-Brücke zerstört meiner Meinung nach den Ton der Strat.

Das VEGATREM ist äußerst bequem und empfindlich. Es wiegt weniger als die „6 Schrauben“ und respektiert die Ästhetik. Das Stimmen mit einem Tremolo wird NIEMALS so stabil sein wie mit einer festen Brücke, aber in diesem Fall ist es näher dran denn je zuvor. Es hat eine wunderbare Qualität: Es hat eine dritte Schraube in jedem Sattel, um die Höhe und Oktavierung der Saiten zu stoppen.

Der Song, den ich im Video spiele, heißt CORONADO und ist aus meinem zweiten Album. Ich verwende eine sehr stimmstabile Strat ’79 mit einem maßgemachten Korpus aus Erlenholz mit einem ultraleichten, geölten Finish (unlackiert). Die Saiten, die ich für diese Gitarre verwende, sind 0,12-0,54 in Eb mit Standard-Stimmung.

Der Verstärker ist ein TREMOLUX ’63 bei Volumen 10 OHNE FUSSHEBEL. Der Lautsprecher ist ein 200W ELECTRO VOICE CLASSIC. Aufgenommen wurde mit einem BEYER M-160 Mikrofon direkt in einen APOGEE-Kanal … sonst nichts. Die Gitarrenspur hat nur einen Hochpass bei 200 Hz. Es gibt keine Kompressoren, keinen Hall, keine Verzögerung … es gibt nicht einmal ein Play-back, das das Mikrofon beschönigt. Der Sound ist total roh … Ich bin begeistert.